Vorfreude – Part 1 – 20 für 2020

Normalerweise mache ich ungern Pläne, was ich das Jahr über lesen möchte, weil ich mich meistens eh nicht dran halte und dann doch irgendwo wieder ein schlechtes Gewissen habe. Aber weil die Aktion 20 für 2020 so gut klingt – ja, ich weiß, dass es das auch schon für die letzten Jahre gab – und ich somit gleich eine Ausrede hatte mir ganz viele neue Bücher anzuschaffen – wie gut, wenn die Freunde das wissen und einem entweder direkt mit dem passenden Buch ausstatten oder einem wohlwissend den Büchergutschein der Buchhandlung meines Vertrauens in die Hand drücken. Und zusätzlich will ich sowieso meinen SuB weiter abbauen. Also möchte ich euch nun möglichst kurzgefasst meine 20 Bücher, die ich für 2020 geplant habe zu lesen, vorstellen. Reihenfolge wie auf dem Foto, dort nach Optik geordnet.

20200121_192638

1. Momo – Michael Ende – Klassiker/Liste der Schande (Eines der wenigen Bücher von Herrn Ende, die ich noch nicht gelesen habe)

2. Someone New – Laura Kneidl – Multiple Bände (Frau Kneidls Reihe Liebe mich. nicht und Berühe mich. nicht hat mir sehr gut gefallen und ich bin auf ihr – nicht mehr ganz so – neues Werk gespannt)

3. All in – 1000 Augenblicke – Emma Scott – Multiple Bände (wurde mir aufgrund meiner Leselisten empfohlen, klang gut)

4. Was perfekt war – Colleen Hoover – Einzelband (Die Werke von Mrs. Hoover gehören bei mir schon fast zum Ritual. Ich bin gespannt)

5. Erbarmen – Jussi Adler-Olsen – Multiple Bände (Liegt seit Jahren auf meinem SuB. Vielleicht ist 2020 endlich das Jahr, in dem es gelesen wird)

6. Poirot – Die großen Vier – Agatha Christie – Einzelband (Auch 2020 freue ich mich wieder über einen neuen Fall für Hercule Poirot)

7. Wer die Nachtigall stört – Harper Lee – Klassiker/Liste der Schande (Auch für 2020 habe ich mir vorgenommen meine Liste der Schande weiter abzubauen. Dies ist zumindest eines der Bücher für die ich mir das auch fest vornehme)

8. Die grüne Ente – Manu Causse – Einzelband (Dies schenkte mir mein bester Freund letztes Jahr zur bestandenen Führerscheinprüfung. Nun wird es doch mal Zeit das Abenteuer zu lesen)

9. Pu der Bär – A.A. Milne – Klassiker/Liste der Schande (Ich liebe ja Winnie Pu, habe aber tatsächlich das Original noch nie gelesen. Dies soll sich dieses Jahr ändern)

10. Am dunklen Fluss – Anna Romer – Einzelband (Kate Morton hat noch kein neues Buch herausgebracht und das Geheimnis um das Haus am Fluss klang spannend)

11. The Green Mile – Stephen King – Klassiker/Liste der Schande (Auch ein neuer Stephen King darf für 2020 nicht fehlen. Und die Verfilmung mit Tom Hanks mochte ich schonmal)

12. Das Café der guten Wünsche – Marie Adams – Einzelband (Geschichte klang nach einer perfekten Sommerlektüre. Ich berichte dann im Sommer, ob das auch stimmt)

13. Harry Potter und der Orden des Phoenix – J. K. Rowling – Wiederholungstäter (Ich versuche ja seit längerem die gesamte Reihe mal wieder zu lesen. Der fünfte Band steht bevor)

14. Angelfall – Am Ende der Welt – Susan Ee – Multiple Bände (Der dritte und letzte Band der Angelfall Reihe liegt nun auch wieder eine Weile auf meinem SuB. Dabei will ich doch eigentlich unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht)

15. James Bond – Leben uns sterben lassen – Ian Fleming – Multiple Bände (Auch die James Bond Reihe will ich dieses Jahr weiterlesen. Der zweite Band steht an)

16. Die Bücherdiebin – Markus Zusak – Einzelband (Der Joker von Zusak gehört bis heute zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Sowohl von meinem besten Freund als auch von meiner besten Freundin wurde mit die Bücherdiebin empfohlen, die ich kurzerhand auch zum Geburtstag bekam. Jetzt gibt es also keine Ausrede mehr)

17. Heute hat die Welt Geburtstag – Flake – Hörbuch – Einzelband (Gefunden bei Lesen… in vollen Zügen und nach einer kurzen Hörprobe auf YouTube sofort für kaufbar empfunden. Im Februar steht die nächste längere Fahrt an, da ist das Hörbuch wohl fällig)

18. Sherlock Holmes – Das Zeichen der Vier – Arthur Conan Doyle – Klassiker/Liste der Schande (Nach Poirots Großen Vier, gibt es nun auch noch die Zeichen. Ein weiteres Sherlock Holmes Buch, das langsam mal fällig wird – nicht auf dem Bild, da im großen Sammelband)

19. The Ivy Years 5 – Bis wir uns finden – Sarina Bowen – multiple Bände (Auch am Harkness College geht es weiter und ich bin wieder dabei – E-Book daher symbolisch der Kindle auf dem Foto)

20. Dream Again – Band 5 – Mona Karsten – Multiple Bände (Ebenfalls hat Frau Karsten einen fünften Band ihrer Again-Reihe in Planung – nicht auf dem Foto, da noch nicht erschienen)

Und was sind eure 20 für 2020?

Vorfreude auf das Jahr 2019

Hallo ihr Lieben,

auch von mir gibt es noch die üblichen Wünsche zum neuen Jahr. Und wie jedes Jahr soll es hier wieder einmal die mediale Übersicht meiner guten Vorsätze geben. Im privaten Bereich habe ich sie bereits aufgegeben, aber medial nehm ich mir ja doch immer wieder so ein paar Sachen vor. Auch hier wieder unterteilt in die verschiedenen Medienbereiche.

Filme – auf großer Leinwand

Hier gehe ich jetzt einmal die bekannten Starttermine durch und erzähl euch auf welche Filme ich mich freue 2019 im Kino erleben zu dürfen.

Januar:
Glass (Der dritte M. Night Shyamalan Film, der die Geschehnisse nach Unbreakable und Split weitererzählt), Chaos im Netz (ich feier seit Wochen den Trailer zum zweiten Ralph Reicht’s Film), Green Book (ich erwarte einen starken Viggo Mortensen und einen noch stärkeren Mahershala Ali, den ich unheimlich gerne in Filmen sehe, weil er eine ganz wunderbare Ausstrahlung hat)

Februar:
Alita – Battle Angel (ich erwähnte bereits Mahershala Ali, und auch ansonsten klingt es nach einer interessanten Geschichte)

März
Captain Marvel (das MCU versucht sich nun auch endlich an einer weiblichen Protagonistin, auch wenn der Trailer mich bisher wenig flashen konnte), Monsieur Claude & seine Töchter 2 (den ersten mochte ich sehr gerne, da er wunderbar viele Vorurteile auf die Schippe nahm und doch eine schöne Geschichte herumspinnen konnte, mal sehen, was der zweite nun kann)

April
Dumbo (hier bin ich gespannt, was Tim Burton aus dem Klassiker zaubert, auch wenn ich bereits jedes Mal weinen muss, wenn der Trailer läuft), Tea with the Dames (wird wohl leider nicht in meinem Kino laufen, aber ich würde gerne die vier großen Damen des britischen Kinos bei ihrem Nachmittagstratsch begleiten), Friedhof der Kuscheltiere (nachdem ich 2018 Stephen Kings Werk endlich gelesen habe, freue ich mich nun auf eine Neuverfilmung), Avengers – Endgame (der zweite Teil zu Infinity War ist für mich als eingefleischter Marvelfan der wichtigste Film 2019, um endlich alle offenen Fragen aus Infinity War zu beantworten)

Mai
Rocketman (nach Bohemian Rhapsody darf nun Taron Egerton als Elton John ran und den nächsten großen Musikerfilm bringen)

Juni
Men in Black – International (nach dem dritten Men in Black Teil war das Franchise für mich eigentlich tot, aber nun scheint es doch auf positive Art wieder aufgerollt zu werden)

Juli
Spider-Man – Far from Home (auch wenn die Ankündigung wohl spoilert, dass Spider-Man Infinity War doch überleben wird und ich eigentlich kein großer Fan von Spidy bin, wird der dritte MCU-Streich 2019 trotzdem angesehen)

August
X-Men – New Mutants (sollte eigentlich bereits 2018 erscheinen, wurde dann aber nach hinten verschoben. Ich befürchte, dass hier nun wieder viel zu viel dran herumgedoktert wurde, aber ich lass mich gerne überraschen)

September
Es 2 (die Fortsetzung zu Kings Meisterwerk, das ich ebenfalls 2018 endlich gelesen habe, beschäftigt sich diesmal mit den Geschehnissen der Protagonisten als Erwachsene. Allein Castingtechnisch bin ich hier schon sehr angefixt)

Dezember
Star Wars – Episode 9 (der Abschluss der dritten Trilogie rund um Ray und Kylo Ren)

Filme – auf großem Fernseher

Hier habe ich mir keine zeitliche Reihenfolge vorgenommen, aber ein paar Filme, die ich unbedingt sehen will bzw. ein paar Projekte an denen ich weiterarbeiten möchte. Zum einen möchte ich endlich die erste Station der Filmreise-Challenge angehen, die ich 2018 zwar begonnnen, aber nicht abgeschlossen habe. Zum anderen habe ich vom lieben Ma-Go eine neue Liste für meine Reihe „Filme, die musst du gesehen haben“ bekommen, die ich gerne in Angriff nehmen möchte. Ansonsten habe ich von meinem besten Freund noch ein paar Filme in die Hand gedrückt bekommen, über die wir in unseren ausufernden Filmdiskussionen gesprochen haben, die ich aber noch nicht gesehen habe. Ansonsten werden wohl Unbreakable auf der Liste stehen, damit ich Glass dann auch verstehe, eine erneute Sichtung von Infinity War zur Einstimmung auf Endgame (ich hoffe ich schaffe bis dahin auch endlich meine ausführliche Besprechung des Films) und mein Lebensgefährte möchte die restlichen Rocky-Teile mit mir gucken, damit wir dann Creed gucken können, damit er mich dann in Creed 2 schleppen kann. Ansonsten gucke ich alles, was mir in die Finger kommt und mich gerade anspricht.

Serien – was ist geplant

Ich habe mich tatsächlich relativ wenig mit neu erscheinenden Serien 2019 beschäftigt. Was ich aber weiß ist, dass die dritte und letzte Staffel von Eine Reihe betrüblicher Ereignisse ansteht, die ich gucken werde, ansonsten noch die zweite Staffel von Star Trek – Discovery, wobei ich hier erst einmal vorsichtig reingucken werde, ob sie mich noch anspricht. Das große Highlight wird dann wohl die achte und letzte Staffel von Game of Thrones.
Ansonsten habe ich immer noch eine sehr lange Liste von Serien, die ich weitergucken möchte oder die ich einmal ausprobieren möchte.

Mein Lesejahr – was gelesen werden könnte

Buchtechnisch habe ich mich auch bisher wenig informiert, was so alles neu erscheint. Das wird mir wohl immer frisch im Buchladen meines Vertrauens entgegenspringen, wenn ich eigentlich nur schnell in meiner Mittagspause etwas essbares aufstöbern will. Dafür ist mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) auch immer noch groß genug. Auf jeden Fall steht auf meiner Leseliste noch Colleen Hoovers neustes Werk „Die tausend Teile meines Herzens„. Ansonsten bekam ich zu meinem letzten Geburtstag von meiner besten Freundin das Buch „Dark Wonderland“ geschenkt, dass nun endlich auch einmal gelesen werden will. Stephen King hat 2018 mit vier Werken den größten Autorenanteil ausgemacht und auch 2019 möchte ich mindestens ein weiteres Werk von ihm lesen, weiß aber noch nicht genau, welches es werden soll. Auch liebäugel ich noch immer mit „Ein wenig Leben“ auch wenn mich die 1000 Seiten doch etwas abschrecken. Mal sehen, ob ich den Schritt wage.

Ansonsten ist mein 2019 verplant mit diversenen Musical- und Konzertbesuchen, sowie der ein oder anderen Reise. Habt ihr Pläne, Wünsche, ähnliches für 2019?

Vorfreude – zweites Halbjahr 2018

Wie im Mai endet das Halbjahr? Das endet doch erst Ende Juni? Ja das mag sein, aber der fleißige Leser meines Blogs weiß, dass mein Filmjahr immer im November endet und im Dezember beginnt. Damit endet nun Ende Mai das erste Halbjahr meines Bloggerjahres und während ich gerne nächste Woche noch Solo abwarten möchte, kommt daher nun erst einmal die Vorfreude auf hoffentliche Highlights von Juni-November 2018.

Filme – auf großer Leinwand erwartet

Oceans 8 – Das Remake(?) der Oceans Reihe in bekannter hochkarätiger Besetzung, aber diesmal komplett in weiblich. Ich bin sehr gespannt, was Frau Bullock und Co da so auf die Beine stellen und ob sie vielleicht sogar einen besseren Rhythmus als die Männer rüberbringen können.

Love, Simon – Seit ich den Trailer das erste Mal gesehen habe, freue ich mich auf den Film. Das Thema Homosexualität wird zwar immer wieder aufgenommen, aber ich kenne es noch nicht in einem lockeren Teenager-Drama.

Ant Man and the WASP – Der nächste MARVEL-Streich, nachdem sie uns heulend und am Boden zerstört nach Infinity War zurückgelassen haben. Da bin ich mal gespannt, wie sie auch die Zeitlinie einhalten wollen.

Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen – Nach zwei Jahren warten, kommt nun der nächste Teil aus Mrs. Rowlings magischer Welt in die deutschen Kinos. Eine Ahnung, wie es sich entwickeln soll, hat man ja schon, aber ich bleibe gespannt, wie sie Newt Scamander und die Tierwesen im Geschehen behalten wollen.

Filme – auf großer Leinwand skeptisch erwartet

Jurassic World 2 (Ich vermute mal, sie haben wieder einen Dino gezüchtet, den keiner mehr kontrollieren kann, aber ansonsten zeigt der Trailer meiner Meinung nach zwei nicht zusammenpassende Filme, es bleibt spannend), Sicario 2 (nach dem guten ersten Teil können sie es ja jetzt nur versauen, zumal sie auf Emily Blunt und Deniz Villeuneuve verzichten und sich anscheinend auf dem Namen ausruhen), The first Purge (wozu auch mal ein abgeschlossenes Franchise ruhen lassen? Nach dem ersten Teil haben die anderen Teile doch schon nur noch bedingt funktioniert), Skyscraper (sieht erst einmal aus wie die Dwayne Johnson Variante von High-Rise, mal gucken, ob der trotzdem was drauf hat), Mamma Mia 2 (ich fand den ersten Teil ja schon nur bedingt sehenswert, weil zu sehr auf bekannte Namen als auf begabte Sänger gesetzt wurde, wenn Pierce Brosnan wieder sing, verlasse ich das Kino), Deine Juliet (so richtig bin ich nicht mit dem Trailer warmgeworden, obwohl es nach einer spannenden Geschichte klingt), Venom (ein Superheldenfilm, der nur bedingt aus Marvels Superschmiede kommt, sollte erst einmal skeptisch betrachtet werden, zumal wenn es sich um einen Spider-Man Gegenspieler handelt, aber Spider-Man aus Lizenzgründen nicht mehr mitspielen darf)

Cinemathek

Das aktuelle Programm geht nur bis zum 02.07.2018, erst danach wird das neue Programm veröffentlicht, aber in diesem Zeitraum klingen folgende Filme ansprechend (was noch nicht heißt, dass sie zu meinem Dienstplan passen)

Call me by your name, The Big Sick, The Square und The Secret Man

Serien – ein kurzer Überblick

Die Liste der Serien, die ich noch sehen will, ist gefühlt endlos, aber mehr oder weniger kurzfristig sind folgende geplant:

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse – Staffel 2: Die auf der Romanreihe von Lemony Snickett basierende Serie geht in die zweite Runde und konnte in der ersten mit Neil Patrick Harris als Graf Olaf gut überzeugen. Mal gucken, wie es den Waisen diesmal ergeht.

13 reasons why – Staffel 2: Letztes Jahr eine der am heißesten diskutierten Netflix-Serien. Die Buchversion ist fertig erzählt und nun geht es an die Nachfolgen und offenen Fragen, die in Buch und erster Staffel unbeantwortet blieben.

Westworld – Staffel 2: HBOs inoffizielles Nachfolgeprojekt zu Game of Thrones, konnte in der ersten Staffel schon einmal vor allem optisch überzeugen. Es bleibt spannend, wie es mit dem futuristischen Freizeitpark weitergeht.

Sense 8 – „Finale“: Ich habe das Finale mal in Anführungszeichen gesetzt, weil kein echter Fan zugibt, dass es sich bei dem von Netflix geplanten Special um das Finale handelt. Der Kampf geht weiter, um die eigentlich abgesetzte Serie noch die fehlenden 3 Staffeln zu ermöglichen. Aber zumindest soll das „Finale“ den absolut fiesen Cliffhanger am Ende der zweiten (und bisher letzten) Staffel richten.

The Handsmaid Tale – Staffel 1: Das Buch habe ich vor einiger Zeit bereits gelesen und mir nun endlich die Serie auf DVD zugelegt. Die Serie, die sogar Game of Thrones bei der Preisverleihung geschlagen hat.

Bücher – ein Sommer voller Gefühle

Vorfreude 2018

Büchertechnisch habe ich mich erst einmal für die kommenden Sommermonate ausgestattet. Es gibt natürlich noch wesentlich ältere Exemplare auf meinem SuB, aber die meisten werden wohl bis zu den dunklen Wintermonaten durchhalten müssen. Und natürlich plane ich immer genug Platz für Spontankäufe ein. Empfehlungen eurer Lieblingssommerbücher sind übrigens immer noch sehr gerne willkommen!

Mit Mann ist auch nicht ohne – Als ich diesen Artikel anfing zu schreiben (Montag Nachmittag), lag dieses Buch druckfrisch auf meinem SuB. Inzwischen (Dienstag Mittag) habe ich es schon komplett verschlungen. Autorin Silke Neumayer bringt mit Witz und Charme bekannte Alltagssituation beim Zusammenleben mit Mann auf den Tisch. Egal, ob ihre eigenen oder die ihrer pubertierenden Tochter Sophie.

Weil wir uns lieben – Der dritte Teil der Reihe von Colleen Hoover. Es waren ihre ersten drei Bücher (was man leider merkt) und konnten mich bisher nicht vollkommen mitreißen, aber trotzdem freue ich mich auf den Abschluss der Reihe.

Die Mitternachtsrose – Dieses Buch liegt seit Ewigkeiten auf meinem SuB. Das liegt vor allem daran, dass ich über Lucinda Riley bisher viele unterschiedliche Meinungen gehört habe und mich noch nicht final durchringen konnte, es zu lesen.

Auch donnerstags geschehen Wunder – Gekauft auf Empfehlung der Buchhändlerin meines Vertrauens, als ich sie verzweifelt um geeignete Sommerliteratur bat. Mal gucken, was dabei herauskommt.

Was sind eure Empfehlungen für die kommenden Sommermonate? Welchen Film/Serie/Buch sollte ich auf keinen Fall verpassen oder sollte dringend mit auf diese Liste? Ich bin für Empfehlungen immer offen!

 

 

 

 

 

Vorfreude auf das Jahr 2018

Das Jahr 2017 ist vorbei, nur die letzten Überbleibsel der Silvesterfeier sind noch überall in der Wohnung verstreut – der Geschirrspüler wird wohl noch ein paar mal laufen, ehe alles beseitigt ist – und das bringt mich nun dazu, mich mit den kommenden medialen Highlights zu beschäftigen. 2018 bringt uns noch mehr Superheldenfilme! Ich denke ich bin eine der wenigen, die sich tatsächlich noch darüber freut, wobei New Mutants tatsächlich mal ein bisschen neuer aussieht. Serientechnisch möchte ich gerne aufholen, aber trotzdem meinen Buchkonsum nicht vernachlässigen. Folgende Filme/Serien/Bücher habe ich mir für 2018 als guten Vorsatz vorgenommen – meine Vorsätze von 2017 hab ich zu 82% umgesetzt, also 19 von 23 Vorsätzen:

Die kommenden Filmhighlights

The greatest Showman
Die dunkelste Stunde
The Disaster Artist
Black Panther
Wind River
New Mutants
Avengers – Infinity War I
Solo – A Star Wars Story

Die kommenden Serienhighlights

The Crown – Staffel 2
Luzifer – Staffel 2
Star Trek – Discovery
Marvels The Punisher
Supernatural – Staffel 7

Die kommenden Buchhighlights

Dreams of Gods and Monsters
Nur noch ein einziges Mal
Weit weg und doch ganz nah
Game of Thrones – Hört mich brüllen
Origin

Ich habe diesmal bewusst nur 18 Vorsätze gefasst – und ja es passt zufällig ganz gut zum Jahr 2018 – weil ich genug Platz lassen möchte für spontane Einfälle und Neuentdeckungen. Außerdem habe ich ein paar Ideen für neue Formate und größere Beitragsreihen. Ich möchte hier noch nicht zu viel versprechen, denn ich weiß noch nicht, ob ich die Zeit dafür finden werde. Bis März ist bei mir auf Arbeit nämlich noch Hochsaison und ob ich dann nach einem stressigen Tag wirklich Lust habe noch viel zu bloggen, kann ich auch noch nicht versprechen. Ich bemühe mich aber!

Was sind eure „guten Vorsätze“? Auf welche Neuerscheinung freut ihr euch? Was wollt ihr 2018 endlich nachholen?

Vorfreude auf das Kinojahr 2016

Hallo ihr Lieben,
nachdem es nun ganz viel über Rückblicke ging und die Filme des letzten Jahres, wollen wir uns heute einmal mit den kommenden Filmen befassen. Bzw. ich möchte euch mitteilen, welche Filme ich 2016 unbedingt im Kino sehen möchte – sortiert nach dem Erscheinungsdatum. Dabei fällt auf: 2016 ist das Jahr der Comicverfilmungen. Und ja es gibt noch mehr als letztes Jahr 😉

  1. The Danish Girl: Der Trailer hat mich schon komplett überzeugt. Wenn der Film nur ansatzweise so gut ist, dann wird das mein Oscar-Favorit schlechthin dieses Jahr.

2. Gänsehaut: Ich kenne noch aus meiner Kindheit die Bücher. Relativ dünne Bücher mit einem gruseligen Inhalt. In jedem Zeltlager wurde ein Exemplat mitgenommen und sich vorgelesen. Nun wurde um die Bücher eine Handlung geschrieben. Ich bin gespannt.

3. Deadpool: Der wohl abgedrehste Comicheld aus dem Hause Marvel möchte die Kinoleinwand erobernd. Und nach meinen Beobachtungen auf der German Comic Con im letzten Jahr, hat er schon sehr viele Anhänger.

4. Die Bestimmung – Allegiant: Ich mag die Bestimmung-Reihe. Die Bücher habe ich verschlungen und auch die Filme hab ich gerne gesehen. Nun wird der dritte Teil jedoch wieder in zwei Filme geteilt, was mir unbegreiflich ist und auch der Trailer sieht so aus, als hätten sie schon 75% der Handlung des dritten Buches verfilmt. Aber ich bin trotzdem gespannt.

5. The Huntsman and the Ice Queen: Den ersten Teil fand ich sehr schlecht, was aber auch daran lag, dass mich Kristen Stewart durchgehend genervt hat. Nun sehe ich positiv auf den Trailer für den zweiten Teil und bin gespannt, ob diesmal ein guter Film herauskommt.

6. The Jungle Book: Ich bin kein Fan von Realverfilmungen von Disney Filmen, aber dieser sieht vom Bild her so gut aus, dass ich auch jeden Fall ins Kino gehen möchte.

7. Captain America – Civil War: Nach meiner Enttäuschung über The Avengers – Age of Ultron hoffe ich nun, dass Civil War mich wieder begeistern wird. Der Trailer sieht ganz vernünftig aus und ich habe meine Erwartungen etwas gesenkt und hoffe auf einen schönen Anschluss an Captain America – The Winter Soldier.

8. X-Men – Apocalypse: Der dritte Teil der Neuverfilmungen der X-Men Reihe. Zeitlich schaffe ich es nicht mehr den Film einzuordnen, aber der Trailer sieht wie gewohnt spannend aus und ich lasse mich gerne aufklären, wann der Film zeitlich spielen soll.

9. Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln: Ich liebe das Wunderland und ihre Figuren. Auch die erste Tim Burton Verfilmung hat mich voll und ganz überzeugt, daher freue ich mich auf den zweiten Teil.

10. Star Trek – Beyond: So wirklich ein Trekkie bin ich nicht, aber die Neuverfilmungen haben mich dann doch gepackt und daher freute ich mich über den neusten Trailer und somit auch auf den Film.

11. Pets: Ich lag nach den Trailern auf dem Boden vor Lachen. Die wirkliche Story ist zwar nicht erkennbar, aber das war im Trailer von Alles steht Kopf auch nicht. Daher auf ins Kino!

12. Doctor Strange: Eine Marvel-Verfilmung mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle. Mehr ist zu diesem Film nicht zu sagen. Ich werde das Kino am Starttag stürmen.

Worauf freut ihr euch dieses Jahr?

Vorfreude für die 2. Hälfte 2015

Hallo ihr Lieben,
zu Anfang des Jahres hab ich euch eine Liste geschrieben, auf welche Filme ich mich besonders freue. Zu dem Zeitpunkt waren aber die meisten Filme der zweiten Hälfte noch nicht bekannt gegeben. Deshalb präsentiere ich euch hier nun meine überarbeitete Liste für die Filme, die dieses Jahr noch in den deutschen Kinos starten.

1) Die Minions: Die kleinen süßen „Wasauchimmer“ aus Ich einfach unverbesserlich bekommen endlich ihren eigenen Film. Der Trailer lässt auf einen sehr humorvollen Film schließen und ich freue mich wahnsinnig drauf.

2) DUFF – hast du keine bist du eine: Die ganze Welt ist in Klitschees und Vorurteile eingeteilt. Ein Mädchen, dass von ihrer Kategorie nichts wusste, versucht sich jedoch daraus zu befreien. Mir sagt die Story und der Trailer zu, daher steht der Film definitiv auf meiner Liste.

3) Ant-Man: Jeder, der meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich ein großer Marvel-Fan bin. Daher lass ich mir natürlich den nächsten Film nicht entgehen. Etwas skeptisch bin ich noch wegen des Helden, da sie doch der Comicvorlage widerspricht, aber vielleicht überrascht mich der Film ja noch.

4) Pixels: Zum Leben erweckte Computerspiele, gesteuert von Aliens, die die Erde angreifen. „Pac Man ist böse?“ ist nur ein Zitat aus dem Trailer, dass mich sofort ins Kino laufen lässt.

5) Mission Impossible: Rogue Nation: Während ich die ersten drei Filme als Fan der ursprünglichen Serie eher nicht mochte, bin ich ein großer Fan des vierten Teils (Phantom Protokoll) mit dem neuen Cast um Simon Pegg und Jeremy Renner. Daher will ich mir den neuen Teil nicht entgehen lassen, in der Hoffnung, dass er sich am vierten orientiert und mich daher umhauen wird.

6) Fack ju Göhte 2: Der erste Teil war zwar nicht gut, aber unheimlich lustig. Die ersten Teaser lassen auf eine gute Fortsetzung schließen und ich hoffe einfach nur auf gute Unterhaltung.

7) Kill the Messenger: Story und Trailer sahen halbwegs interessant aus, aber ich als Fangirl hab an sich nur einen Grund diesen Film zu sehen: Jeremy Renner.

8) Maze Runner – die Auserwählten in der Brandwüste: Ich mochte sehr den ersten Teil, der letztes Jahr in den Kinos lief. Danach habe ich die Büchertrilogie absolut verschlungen und bin jetzt sehr gespannt auf die filmische Umsetzung. Auch wenn mich der Trailer eher kritisch gestimmt hat.

9) Pan: Peter Pan war einer meiner liebsten Disneyfilme. Nun wird die Vorgeschichte verfilmt. Der Trailer lässt auf einen gut gemachten Film schließen und daher auch dies einer meiner Favoriten dieses Jahr.

10) Spectre: Skyfall hat mich als Nicht-James-Bond-Gucker überzeugt und ich hoffe auf eine gelungene Fortsetzung mit Daniel Craig und Ralph Fiennes als M.

11) Mockingjay 2: Der (hoffentlich) krönende Abschluss der Tribute von Panem-Reihe. Ich habe die Bücher gelesen und erwarte daher großes.

12) Star Wars – das Erwachen der Macht: Ich bin Star Wars-Fan. Daher auch neugierig, wie die neue Trilogie eingeleitet wird.

13) Die Peanuts: Meine Mama ist ein großer Peanuts Fan, daher bin ich mit Snoopy und Co. aufgewachsen und freue mich auf Kindheitserinnerungen im Kino.

Was sind eure Highlights der kommenden Jahreshälfte?

Vorfreude 2015

Hallo ihr Lieben 🙂

Ich hoffe ihr seid alles gut ins neue Jahr gekommen.

In diesem Beitrag möchte ich euch die Filme vorstellen, auf die ich mich im Jahr 2015 besonders freue.

1) Fury: Läuft bereits seit dem 02.01. in den deutschen Kinos. Brad Pitt und sein Panzer. Mitten im zweiten Weltkrieg. Ich hab ihn bereits gesehen und kann sagen, dass er richtig richtig gut ist! Also auf in die Kinos!

2) John Wick: Der neue Actionfilm von Keanu Reeves. Nachdem Keanu Reeves mit seinen letzten Filmen eher weniger überzeugt hat, brilliert er hier jedoch in dieser Rolle. Auch diesen in der Preview bereits besehen und auch hier kann ich nur sagen: Ab ins Kino!

3) Annie: Das Remake des Kult-Musicals. Ich mag Musicals und bin daher auf die Songs gespannt. Auch sah der Trailer richtig nett aus und ist teilweise mit etwas Witz versehen. Ich freu mich drauf 🙂

4) Baymax – Riesiges Robowabohu: Ein neuer Animationsfilm. Ich lag schon beim Trailer fast auf dem Boden vor Lachen. Ich hoffe, der Film kann das auch über die gesamte Dauer halten. Ich freu mich drauf 🙂

5) Jupiter Ascending: Ich erwarte diesen Film seit ich vor nem gutem Jahr den ersten Trailer gesehen habe. Ich erwarte von der Story jetzt nichts außergewöhnliches, aber eine starke Optik. Von den Machern der Matrixtriologie erwarte ich auch nichts anderes. Mal gucken, ob er überzeugen kann.

6) Mortdecai: Der neue Film mit Johnny Depp. In Lone Ranger hat er ja sehr gefloppt, ansonsten einfach ein grandioser Schauspieler in guten Filmen. Daher bin ich gespannt, wie es mit diesem Film ist. Der Trailer hat mich schon sehr angesprochen.

7) Die Bestimmung – Insurgent: Ich kann es kaum erwarten! Viele mochten ja den ersten Teil schon nicht, ich dagegen schon. Das Buch hab ich auch schon gelesen, kann meiner Meinung nach nicht mit dem ersten Buch mithalten von der Story her, daher wird es schwierig die Masse jetzt vom zweiten Teil des Filmes zu überzeugen. Ich freu mich trotzdem darauf, weil es für mich trotzdem eine gelungene Buchtrilogie ist und ich schon die erste Verfilmung richtig gut fand.

8) Avengers – Age of Ultron: Mein Highlight des Jahres! Ich bin ein rießen Marvelfan. Ob nun die Comics oder das Cinematic Universe. Der erste Film von 2012 gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen! Ich habe auf den ersten Trailer hingefiebert und wurde nicht enttäuscht. Ich freue mich auf alte und neue Gesichter, witzige Dialoge, bildgewaltige Action und meine liebsten Comichelden. Ich kann es kaum noch abwarten!

9) Pitch Perfect 2: Und sie singen wieder! Der Trailer ist zwar leider ziemlich nichtssagend, aber ich freue mich auf neue Acapella Mash-ups mit den Barden Bellas, die mir im ersten Teil schon ans Herz gewachsen sind. Aca-believe it!

10) Ant-Man: Gleich noch ein zweiter Marvelfilm dieses Jahr. Und dann noch von Ant-Man. Eigentlich ein Gründungsmitglied der Avegers wurde er aus beiden Avengers Teilen gestrichen. Dafür bekommt er jetzt seinen eigenen Film. Zusammen mit WASP an seiner Seite. In den nächsten Tagen soll der erste Trailer erscheinen, ich bin gespannt, was Marvel uns hier wieder bietet.

11) Star Wars – das Erwachen der Macht: Ende des Jahres geht die Star Wars Saga tatsächlich weiter. Ich bin noch etwas zwiegespalten, weil Disney die Filme produziert und auch der Trailer etwas abgespaced wirkt. Aber ich bin und bleibe ein großer Star Wars Fan und deswegen freue ich mich auf den Film.

Und das sind die Filme auf die ich mich 2015 besonders freue. Und ja ihr sehr richtig, ich habe kein Interesse an dem Shades of Grey Film. Vielleicht seh ich ihn durch einen Zufall mir an, aber geplant ist es nicht. Auch der Minionfilm hat es nicht in mein Rating geschafft. Aber das Jahr ist lang, vielleicht kommt doch alles ganz anders 😉

Dann hier ein großes ‚Tschuldigung wegen der Verspätung. Ich habs einfach nicht geschafft zu tippen O:)

Dann bis zur nächsten Kritik

eure Shalima 🙂